Münzcheck Der Blog über Neuigkeiten und Bewertungstipps von Münzen

6Jan/132

10 Euro – Schneewittchen

SchneewittchenMit der 10 Euro Gedenkmünze "Schneewittchen" wird die 2012 begonnene Serie der 10 Euro Gedenkmünzen zum Thema Grimms Märchen fortgesetzt. Die zweite Münze der Serie wird am 21. März 2013 zu Ehren des 200. Geburtstags der Märchen der Gebrüder Grimm (2012) ausgegeben. Die Münz-Serie wird bis 2015 fortgesetzt und zeigt Darstellungen ausgewählter Werke der Gebrüder Grimm.  Das Motiv stammt vom Gewinner des Wettbewerbes Bastian Prillwitz aus Berlin. Die Gedenkmünze wird in der Prägestätte Hamburg (J) geprägt.

5Jan/133

10 Euro Gedenkmünzen 2013

Auch im Jahr 2013 gibt es wieder fünf 10 Euro Gedenkmünzen. Dabei startet auch eine Serie von Münzen zum Thema "Grimms Märchen". Bisher gab es solche Münzserien nur bei den übrigen Gedenkmünzen (2 Euro, 20 Euro, 100 Euro). Die Serie soll die Sammler vermutlich auch dazu anhalten, die Münzen weiter zu sammeln. Letzteres scheint besonders vor dem Hintergrund der gestiegenen Mehrwertsteuer auf Münzen relevant sein.

4Jan/121

2 Euro Schloss Neuschwanstein Bayern 2012

2 Euro Neuschwanstein

2 Euro Neuschwanstein

[Update 02.02.2012] Morgen am 03.02.2012 wird die Münze in den Filialen der Deutschen Bundesbank ausgegeben. [Update Ende]

Neben der 2 Euro Gedenkmünze anlässlich des 10 jährigen Bestehens des Euro erscheint am 03.02.2012 auch die 2 Euro Münze der Bundesländerserie. 2012 ist Bayern an der Reihe und hat als Motiv das berühmte Schloss Neuschwanstein vom Märchenkönig Ludwig II. Die Münze mit dem sehr gelungenen Motiv von Erich Ott aus München ergänzt damit die 2 Euro Gemeinschaftsausgabe. Damit erscheinen in 2012 zwei 2 Euro Gedenkmünzen. Dies dürfte für die Sammler besonders interessant sein.

29Okt/112

[Österreich] 100 Euro – Die Wenzelskrone Böhmens

100-Euro-Wenzelskrone

100-Euro-Wenzelskrone

Am 09.11.2011 gibt die Münze Österreich die 100 Euro Goldmünze mit dem Thema "Die Wenzelskrone Böhmens" heraus. Die Münze ist Bestandteil der Serie "Die Kronen der Habsburger". Von der Münze erscheinen 30.000 Exemplare in der Qualität Proof (Spiegelglanz) und besteht bei einem Durchmesser von 30 mm, einem Gewicht von 16 g aus 986/Au - Gold.

"Auf der Vorderseite ist die Wenzel skrone dargestellt. Die kunstvoll gestaltete Goldschmiedearbeit  thront auf einem über ein Kissen drapiertes, in Falten gelegtes  Tuch, das mit dem Wappen des böhmischen Löwen verziert ist. Ein Perlrand umschließt das Motiv. Auf der anderen Seite sieht man Rudolf II., rechts daneben sind im Vordergrund die Prager Karlsbrücke und dahinter Teile der Altstadt dargestellt, die Prager Burg (Hradschin) und der Veitsdom, wo die Wenzelskrone aufbewahrt ist. 1583 war Prag unter Rudolf II. zur Residenzhauptstadt geworden, 1598 erhob er die Hradschin-Stadt zur königlichen Stadt."

21Sep/112

10 Euro – 300. Geburtstag Friedrich II.

300.-Geburtstag-Friedrich-II.

300.-Geburtstag-Friedrich-II.

Die 10 Euro Gedenkmünzenserie 2012 startet mit der Münze zum Thema "300. Geburtstag Friedrich II.". Der Entwurf stammt von dem Künstler Erich Ott aus München.Die Münzseite (Bildseite) zeigt ein Portrait von Friedrich II.  Weiter unten im Beitrag sind auch die Entwürfe der nächsten 3 Plätze dargestellt. Ihr könnt mir ja mal eure Meinung schreiben. Hat der Sieger-Entwurf zurecht gewonnen oder hättet ihr lieber einen anderen Entwurf als Münze gehabt?

"Friedrich II. (auch Friedrich der Große oder der Alte Fritz genannt) war ab 1740 König in und ab 1772 König von Preußen sowie Kurfürst von Brandenburg. Die von ihm gegen Österreich geführten drei Schlesischen Kriege um den Besitz Schlesiens wurden zum Auslöser des Deutschen Dualismus. Friedrichs Erfolg im letzten dieser Kriege, dem Siebenjährigen von 1756-1763, führte zur endgültigen Anerkennung Preußens als fünfte Großmacht in der europäischen Pentarchie nach Frankreich, Großbritannien, Österreich und Russland. Friedrich gilt als ein Repräsentant des aufgeklärten Absolutismus. So bezeichnete er sich selbst als „Ersten Diener des Staates“." Diese Einstellung spiegelt sich in der Randschrift der Münze wieder.

14Sep/112

10 Euro – 100 Jahre Hamburger Elbtunnel

10 Euro - 100 Jahre Elbtunnel

10 Euro - 100 Jahre Elbtunnel

[Update 14.09.2011] Der Ausgabepreis der Silber-Ausgabe (Spiegelglanz) wurde heute auf 21,03 € aufgelegt. [/Update]

Am 15. September 2011 erscheint die letzte 10 Euro Gedenkmünze für das Jahr 2011 mit dem Thema "100 Jahre Hamburger Elbtunnel". Zu diesem Termin erscheint wie üblich nur die Spiegelglanzausgabe in 625er Silber. Die Kupfer-Nickel-Version wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Der Hamburger Elbtunnel wurde 1911 eröffnet und wird als "St. Pauli-Elbtunnel" oder "alter Elbtunnel" bezeichnet. Der Tunnel ist 426,5 m lang und steht seit 2003 unter Denkmalschutz. Hintergrund für den Bau waren die zunehmenden Verkehrsströme aufgrund des starken Wachstums des Hafens und die damit verbundene Verlagerung der Stadt auf die andere Elbseite. Eine Brücke würde den Schiffsverkehr behindern, sodass 1901 die Entscheidung zugunsten des Tunnels getätigt wurde.

10Aug/112

10 Euro Münze – 150 Jahre Entdeckung des Urvogels Archaeopteryx

150 Jahre Archaeopteryx

150 Jahre Archaeopteryx

[Update 10.08.2011] Der Ausgabepreis wurde auf 19,87 € festgelegt. [Update Ende]

Am 11. August 2011 erscheint die fünfte 10 Euro Silber-Gedenkmünze 2011. Die Münze hat das Thema "150 Jahre Entdeckung des Urvogels Archaeopteryx". Wie bei den anderen 10-Euro-Silbermünzen ist auch diese Ausgabe bei der Verkaufstelle für Sammlermünzen bereits restlos vergriffen. Durch die Verzögerung und geringere Beliebtheit der Kupfer-Nickel-Ausgabe ist auch bei der 150 Jahre Entdeckung des Urvogels Archaeopteryx die Nachfrage stark gestiegen. Es bleibt abzuwarten, ob auch in Auktionshäusern wieder das Vielfache des Ausgabepreises gezahlt wird.

Der Verkaufspreis wird wie bei den anderen Silbermünzen durch den Materialwert des Silbers am Tag vor der Ausgabe zuzüglich eines Aufschlages in Höhe von 10 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer bestimmt. Der Mindestpreis beträgt 15 €. Der Endpreis wird sich wie bei den anderen Münzen ca. bei 20€ einpendeln.

13Jul/112

10 Euro – 500 Jahre Till Eulenspiegel

Till Eulenspiegel

Till Eulenspiegel

Update [13.07.2011] Wie heute bekannt wurde, beträgt der Ausgabepreis für die Silbermünze (625er Silber-Legierung) in Spiegelglanzausführung 19,68 Euro. Der Ausgabetermin der Silberedition wurde nicht verändert (14. Juli 2011). Ein Termin für die Kupfer-Nickel-Ausgabe ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Die Kupfer-Nickel-Ausgabe (Normalprägung erscheint am 15. Dez. 2011 [Update Ende]

Am 14. Juli 2011 erscheint die dritte 10 Euro Münze mit dem Thema 500 Jahre Till Eulenspiegel in Deutschland. Die Münze wird in der Stempelglanzausführung in einer Kupfer-Nickel-Legierung zu einem späteren Zeitpunkt zum Nennwert ausgegeben. Die Spiegelglanz-Version erscheint wieder in 625 tausendteilen Silber (375 tausendteile Kupfer). Der Ausgabepreis der Spiegelglanz-Version richtet sich nach dem Silberkurs des Vortages zuzüglich eines Preisaufschlages in Höhe von 10 Euro.

Der Entwurf der Münze stammt von Friedrich Brenner und zeigt Till Eulenspiegel.  Die Randschrift lautet "SO BIN ICH DOCH HIE GEWESEN".

Auf der Wertseite der Spiegelglanzausgabe ist zudem der Schriftzug "SILBER625" eingerpägt und unterscheidet damit die Kupfer-Nickel-Stempelglanzausgabe von der Silber-Spiegelglanzausgabe.

30Dez/104

Bewertung von Münzen

Seit vielen Generationen gibt es fleißige Münzsammler, welche ihre große Sammlung entweder weiter vererben oder aufgeben. An diesem Punkt ist die Bewertung der Münzen für die Münzsammler selbst, oder deren Erben relevant. Aus diesem Grund werden nachfolgend einige Tipps zur Bewertung von Münzen beschrieben. Die Bewertung bringt jedoch manche Enttäuschung mit sich. Ich bitte deshalb jeden Besitzer von Münzen darauf Rücksicht zu nehmen, dass nicht nur der Materielle Wert der Münze bei der Bewertung berücksichtigt werden soll. Oft gibt es Münzen, die Nominell  / Materiell  wenig wert sind, für den (ursprünglichen) Besitzer jedoch einen großen ideellen Wert besitzen. Nachfolgend sind nun Anhaltspunkte bei der Bewertung von Münzen aufgeführt:

1. Zunächst muss festgestellt werden, ob es sich um eine Münze oder eine andere Münzart (bspw. Medaille) handelt. Die Unterschiede zwischen den Münzarten sind in folgendem Beitrag ausführlich erläutert: Münzarten. (Kurz angemerkt sei, dass eine Medaille kein gesetzliches Zahlungsmittel ist und somit keinen Nennwert besitzt).

2. Als nächstes muss festgestellt werden, um welche Art von Münze es sich handelt. Für die Wertbestimmung gilt folgendes:

  • kommerzgeprägte Medaillen haben (neben dem Sammlerwert) nur den reinen Metallwert. Für diesen sind vor allem Edelmetalle (Gold, Silber etc.) relevant. Für die Wertbestimmung entscheidend ist somit (so nüchtern das auch klingt), der reine Metallwert.
  • Der Wert von Kursmünzen entspricht weitgehend dem Nominalwert. Einige Kursmünzen sind extrem selten und damit entsprechend wertvoller. Allerdings sind diese Münzen bereits bei Ausgabe teurer und schwer zu bekommen.
  • Gedenkmünzen haben grundsätzlich den aufgeprägten Nominalwert. Es kommt jedoch vor, dass der Materialwert der Münze den Nennwert übersteigt. Dies ist bspw. bei der von der Bundesbank ausgegeben 1 DM Goldmünze aus 999/1000 Gold der Fall.

3. Neben der Art der Münze ist die Prägequalität entscheidend. Die Prägequalität hat keinen Einfluss auf den Nominal- bzw. Materialwert der Münze. Ein Sammler wird für eine Münze einer höheren Prägequalität jedoch mehr bezahlen, als eine Münze mit einer schlechteren Qualität

4. Wichtig ist weiterhin der Erhaltungszustand der Münze. Wenn es um den Nominal- oder Materialwert geht ist die Erhaltung zwar zweitrangig, für den Sammlerwert ist sie dafür umso entscheidender. Je besser eine Münze erhalten ist, desto höher ist der Sammlerwert. Daher gilt es, die Münzen gut aufzubewahren.

5. Die Grundlegenden Eigenschaften der Münze sind nun bekannt. Anhand dieser Daten kann der jeweilige Wert der Münze (Materialwert, Nominalwert und Sammlerwert) ermittelt werden. Der Nominalwert ist am leichtesten bestimmt. Der Materialwert kann mit etwas Aufwand (Ermittlung der Daten) bestimmt werden. Für den Sammlerwert wird es schwieriger. Besonders durch die Schwankungen im Verkauf ist dieser Wert schwer bestimmbar. Werden Münzen auf unterschiedlichen Börsen gehandelt ergeben sich meist auch unterschiedliche Preise. Zur Orientierung können dabei Onlineauktionen und Münzkataloge herangezogen werden, um eine ungefähre Preisspanne zu erfahren. Letztendlich gilt, dass der Sammlerwert durch Angebot und Nachfrage bestimmt wird.

Bei Verkauf von Münzen kann durch einen Vergleich der drei Werte die optimale Verkaufsstrategie festgelegt werden.

Einen schönen Überblick bietet auch die folgende Grafik:
Wert von Münzen ermitteln