Münzcheck Der Blog über Neuigkeiten und Bewertungstipps von Münzen

22Apr/144

[WICHTIG] Änderung des Bestellverfahrens für Goldmünzen bei VfS

Einige Sammler haben mit der letzten Ausgabe der Münz-Zeitschrift Prägefrisch bereits die Information über ein geändertes Bestellverfahren bei den Goldmünzen der VfS erhalten.  Danach sind alle bisherigen Abonements für Goldmünzen (10 Euro und 100 Euro) ab sofort ungültig und können nicht neu abgeschlossen werden. Alle Bestellungen für die Goldmünzen müssen neu aufgegeben werden (online oder per Bestellkarte aus dem Heft Prägefrisch). Die Bestellung der 20 Euro und 100 Euro Goldmünze für 2014 ist nur innerhalb der Bestellfrist zwischen 7. April und 16. Mai 2014 möglich.

Jedes Jahr müssen die Münzen neu bestellt werden. Im Falle der 20 Euro Goldmünzen erfolgt wieder eine Zuteilung auf die Bestellungen, sofern die nachgefragt Menge die Auflage übersteigt. Die Auflage der 100 Euro Münzen orientiert sich an der bestellten Menge. In der Vergangenheit war die Auflage der 20 Euro Goldmünzen deutlich überzeichnet (wesentlich höhere Nachfrage als die Auflage). Im Gegensatz dazu hielt sich die Nachfrage nach den 100 Euro Goldmünzen, auch aufgrund des hohen Preises, eher zurück.

Im Gegensatz zur bisherigen Systematik wird mit der Bestellung nun auch eine konkrete Abnahmepflicht eingegangen. Es kann nicht mehr (wie bisher) von der Vorbestellung zurückgetreten werden.

Das dazugehörige offizielle Schreiben ist hier ersichtlich:

Änderung des Bestellverfahrens für Goldmünzen

Wie seht ihr die Veränderung des Bestellverfahrens? Haltet ihr weiter an den 20€ Euro Münzen fest oder wechselt ihr das Sammelgebiet?

27Jan/110

Ausgabeaufschlag der Goldmünzen verdoppelt sich

Das Bundesministerium für Finanzen hat die Ausgabeaufschläge für die 20 € und die 100 € Goldmünzen von vorher 25 € auf 50 € verdoppelt. Als Gründe werden die gestiegenen Kosten genannt. Die erscheinende 20 € Goldmünze "Buche" wird damit natürlich deutlich unattraktiver, da der Ausgabeaufschlag bei dem Goldgehalt /-preis umso stärker ins Gewicht fällt.

Die letzte 20 € Münze ist bei den Münzauktionen allerdings so gut angekommen, dass die Nachfrage nach den aktuellen 20 € Goldmünzen deutlich gestiegen ist. Der höhere Ausgabeaufschlag wird die Nachfrage sicher wieder etwas begrenzen, die Kassen des Bundesministeriums jedoch aufbessern. Bei dem aktuellem Goldpreis für 1/8 Unze von ca. 115 € entsprechen die 50€ Aufschlag 43,5 % (vorher 21,7 %) des Goldpreises der Münze.

Bei den 100 € Goldmünzen ist die Euphorie nicht ganz so groß. Einerseits ist dort die Auflage höher als bei den 20 € Stücken, anderseits ist sie durch den höheren Preis für weniger Sammler interessant.

Nach Auskunft der Verkaufstelle für Sammlermünzen beeinhaltet der Aufschlag:

  • Künstlerwettbewerb zur Motivgestaltung,
  • Prägekosten,
  • Produktveredelung,
  • Zertifikat und
  • Etui
21Jan/110

Rohstoffpreise für Gold und Silber stabilisieren sich

Nachdem die Rohstoffepreise für Gold und Silber in den letzten Montag immer weiter gestiegen waren, zeichnet sich aktuell eine Entspannung ab. Die Kurse beginnen sogar zu sinken und bewegen sich bei Gold um die 1345 USDollar, bei Silber um die 27 USDollar.  Es bleibt abzuwarten, wie sich der Trend weiter entwickelt.