Münzcheck Der Blog über Neuigkeiten und Bewertungstipps von Münzen

20Feb/112

[Österreich] 25 Euro Silber-Niob-Münze „ROBOTIK“

25 Euro Silber-Niob Robotik

25 Euro Silber-Niob Robotik

Am 16. März 2011 gibt die Münze Österreich die 25 Euro Silber-Niob-Münze "ROBOTIK" für das Jahr 2011 aus.

Die Wertseite zeigt ein menschlichen Roboter welcher in der Form des vitruvianischen Menschen von Leonardo da Vincis dargestellt ist. Ergänzt wird die Wertseite vom Binärcode und von Zahnrädern.  Der Binärcode ( Informationen können danach 2 Zustände annehmen bspw. 0/1 oder wahr/falsch) steht für die Informatik und Informationstechnologie. Die Zahnräder symbolisieren das Innenleben des Roboters. Beides zusammen (Mechanik/Elektronik und Informatik) ergeben den Roboter.

Auf der Rückseite ist die Landschaft des Mars mit einem Roboter und dem Silberring als Sternenhimmel dargestellt. Der Niobanteil im inneren der Münze ist rot.

Fakten zur 25 Euro Silber-Niob-Münze "ROBOTIK":

16Feb/110

[Niederlande] 2 Euro Erasmus

Nachdem sich die Aufregung um die 5 Euro Pummerin aus Österreich etwas gelegt hat, ist die 2 Euro Münze Erasmus aus den Niederlanden in das Interesse der Münzsammler gerückt. Besonders die Münzenrolle und die Coincard freut sich großer Beliebtheit. Die Münzrolle mit einem Nennwert von 25 * 2 Euro = 50 Euro erreicht bei Auktionen teilweise mehr als das 12-fache des Nennwertes. Daran beteiligt ist auch die starke Limitierung. Diese Popularität spiegelt sich auch bei der Nachfrage der Coincard wieder. Für den Umlauf wird die Münze 4.000.000 mal ausgegeben.

Die im Januar 2011 veröffentlichte Münze zeigt den niederländischen Theologe, Philosoph, Philologe und Autor Erasmus (Desiderius) von Rotterdam. Durch seine vielen Publikationen und Ausdrucksweise ist er sehr berühmt geworden.

9Feb/111

World Money Fair glänzt mit Besucherrekord

Das Interesse an Münzen ist weiterhin ungebrochen. Angeheizt durch die steigenden Preise für Metalle wie Gold und Silber, sowie die vielen unterschiedlichen Ausgaben und Motive der Prägestätten steigt das Interesse für das sammeln von Münzen wieder an. Auch die Münzenmesse World Money Fair in Berlin bekommt diesen Trend zu spüren und vermeldet einen neuen Besucherrekord. Nachfolgend ein Bericht von der weltgrößten Münzenmesse "World Money Fair" in Berlin:

6Feb/111

[Österreich] Keine 5 und 10 Euro Silbermünzen in Normalprägung 2011

Die Münze Österreich hat bis aufs weitere alle geplanten Normalprägungen der 5 und 10 Euro Silbermünzen für 2011 abgesagt. Nachdem die Normalprägung der 5 Euro Pummerin bereits ausgesetzt wurde,  setzt sich der Trend fort. Als Grund für die Absage wird die Entwicklung des Silberpreises genannt. Dieser ist in den letzten Monaten stark angestiegen, wodurch der Metallwert der Münze den Nominalwert  übersteigt.

Betroffen sind die Normalprägungen der 10 Euro MünzenDer Lindwurm in Klagenfurt“ (geplant für den 4. Mai) und „Der liebe Augustin“ (geplant für den 12. Oktober) und die 5 Euro Münze „Land der Wälder“ (geplant für den 15. Juni). Nach aktuellem Stand wird keiner der genannten Münzen in der Normalprägung angeboten. Lediglich die gehobene Prägequalität "handgehoben" und "polierte Platte" soll erscheinen. Auch die 20 Euro Silbermünze "Nikolaus Joseph von Jacquin" wird nur in polierte Platte angeboten. Der Preis dieser Münzen wird wie bei der 5 Euro Pummerin über dem Nennwert liegen.

2Feb/112

10 Euro Gedenkmünze Franz Liszt

Update: 02.02.2011: Die Münze erscheint morgen offiziell. Es gibt Informationen, dass vereinzelte Sparkassen keine 10 Euro Münzen mehr ausgeben. Von daher ist es ratsam vorher evtl. kurz bei seiner Filiale anzurufen und sich zu erkundigen. Alternativ gibt es immer noch die Geschäftsstellen der Bundesbank sowie die Onlinebestellung. Es ist spannend zu sehen, wie sich die Nachfrage nach den 10 Euro Münzen mit dem geringerem Silberwert entwickelt.

Franz Liszt

Franz Liszt

Am 3. Februar 2011 erscheint die Erste nicht mehr aus Sterlingsilber bestehende 10 Euro Gedenkmünze mit dem Thema 200. Geburtstag Franz Liszt. Durch den stark steigenden Silberpreis war die Bundesbank gezwungen, den Silbergehalt der 10 Euro Münzen zu senken.

Die Münze mit einem Gewicht von 16 Gramm, einer Legierung aus 625 Tausendteilen Silber und 375 Tausendteilen Kupfer wird in der Prägestätte Karlsruhe (G) geprägt. Die Auflage ist mit 2.000.000 Exemplaren in Stempelglanz und ca. 200.000 in Spiegelglanz wie bei den bisher erschienen 10 Euro Münzen. Die Randschrift der Münze ist "GENIE OBLIGE – GENIE VERPFLICHTET".

Das Motiv besticht durch das Portrait von Franz Liszt mit der Abbildung eines Klaviers im Hintergrund. Umrahmt wird das Bild mit der Schrift "200. Geburtstag Franz Liszt 1811 - 1886".

1Feb/110

Europäisches Silberprogramm „Die Entdecker“

Im europäische Silberprogramm erscheint jeweils eine Münze der beteiligten Länder zu einem bestimmten Thema. Österreich ist in diesem Jahr neu zu den beteiligten Ländern dazugestoßen. Die weiteren Länder neben Österreich sind Belgien, Spanien, Finnland, Frankreich, Irland, Portugal und San Marino. Das Thema in 2011 beträgt "Europäische Entdecker".

  • Finnland präsentierte am 28.01.2011 als Beitrag des Programms eine 10 Euro Silbermünze mit dem Motiv zum Naturwissenschaftler "Pehr Kalm"
  • Frankreich gibt in der Serie die 10 Euro Münze über den Seefahrer und Entdecker "Jacques Cartier" aus.
  • San Marino gibt eine 5 EuroMünze zu einem bisher unbekannten Thema aus.
  • Irland beteiligt sich mit der 10 EuroMünze "St. Brendan", welche am 15. Februar verteilt wird.
  • Italien gibt die 10 Euro Münze "Amerigo Vespucci" aus.
  • Portugal beteiligt sich mit der 2,5 Euro Münze "Hermenegildo Capelo und Roberto Ivens"
  • Spanien prägt eine 10 und 200 EuroMünze zum Thema ""Francisco de Orellana"
  • Österreich beteiligt sich mit der 20 EuroMünze Nikolaus Joseph von Jacquin

Detailierte Informationen zu den einzelnen Münzen werde ich in naher Zukunft ergänzen. Es bleibt abzuwarten, ob sich auch Deutschland an einer gemeinsamen Euro-Ausgabe zu einem bestimmten Thema beteiligen wird. Bisher sind mir dazu keine Informationen bekannt.