Münzcheck Der Blog über Neuigkeiten und Bewertungstipps von Münzen

1Okt/131

100 Euro Goldmünze – Gartenreich Dessau-Wörlitz

100 Euro - UNESCO Welterbe Gartenreich Dessau-Wörlitz

100 Euro - UNESCO Welterbe Gartenreich Dessau-Wörlitz

Die 100 Euro Goldmünze zum Thema Gartenreich Dessau-Wörlitz bildet die 10. Münze in der Seite 2003 laufenden Serie zum Thema UNESCO-Welterbestätten in Deutschland. Damit befindet sich die Serie in einem kleinen Jubiläum.

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz befindet sich in Sachsen-Anhalt und umfasst eine Fläche von ca. 142 km² entlang der Elbe. Gegründet wurde der Landschaftspark bei Dessau von Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau. Zum UNESCO-Welterbe gehört es seit 2000.  Zum Gartenreich gehören außerdem die Schlösser und Parks Luisium, Georgium, Mosigkau, Großkühnau, Leiner Berg, Sieglitzer Berg, Oranienbaum und Wörlitz.

Daten zur Münze

  • Ausgabetermin: 01. Oktober 2013
  • Prägestätte: Berlin, München, Stuttgart, Karlsruhe, Hamburg
  • Prägezeichen: A, D, F, G, J
  • Gewicht: 15,55 g (1/2 Unze)
  • Material: 999,9 Au
  • Münzdurchmesser: 28 mm
  • Münzdicke: 1,65 mm
  • Münzrand: geriffelt
  • Künstler: Lorenz Crössmann (Berlin)
  • Erstausgabepreis: 544,48 Euro
  • limitierte Auflage: 300.000 Stück

Die Jury gibt zur Entscheidung die folgende Begründung:

„Die Münze überzeugt auf beiden Seiten durch die harmonische Komposition und den korrespondierenden Zusammenklang beider Seiten.

Die Bildseite schließt Landschaft und Architektur zusammen, womit die beiden Elemente des Gartenreichs Berücksichtigung finden: Zum einen die Rousseau-Insel als Entree der Wörlitzer Anlagen, in der sich die Philosophie des Fürsten Franz widerspiegelt. Zum anderen der klar strukturierte Aufriss des als der Gründungsbau des Klassizismus auf dem europäischen Kontinent bekannten Wörlitzer Landhauses, durch den die antike Ideenwelt des Fürsten und seines Architekten Erdmannsdorff ins Bild gesetzt wird. Die Schrift mit ihren Serifen erinnert dazu passend an antike Schriftbilder. Die Insel ist mit ihrer plastischen und räumlichen Darstellung naturhaft, während das Schloss mit seiner konstruktiven, graphischen Darstellung für die Klarheit der antiken Formensprache steht.

In der als aufsteigendes Dreieck gewählten Komposition der Bildseite verschmelzen gleichsam wie im Gartenreich angelegt, Architektur und Natur mit der Schrift als verbindendem Element zu einer Einheit. Der Adler spiegelt die Würde eines Staatssymbols wider.“

Die bisher ausgegeben Goldmünzen der Serie  UNESCO-Welterbe waren:

  • "UNESCO-Welterbe - Wartburg" (2011)
  • "UNESCO-Welterbe - Würzburger Residenz und Hofgarten" (2010)
  • "UNESCO-Welterbe - Römische Baudenkmäler Dom und Liebfrauenkirche in Trier" (2009)
  • "UNESCO-Welterbe - Altstadt Goslar - Bergwerk Rammelsberg" (2008)
  • "UNESCO-Welterbe - Hansestadt Lübeck" (2007)
  • "UNESCO Welterbe - Klassisches Weimar" (2006)
  • "UNESCO-Weltkulturerbestadt Bamberg"(2004)
  • "UNESCO-Weltkulturerbestadt Quedlinburg" (2003)

Quelle: VFS und Wikipedia

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentare (1) Trackbacks (1)
  1. Levitra Wiki viagra Finasteride For Sale


Leave a comment